Mit Unterstützung des Umweltförderprogramms LIFE+ der Europäischen Union

Aktuelles Seite drucken


Wertvoll und schutzbedürftig


„Borstgrasrasen“ und deren Lebensgemeinschaften gehören in den Mittelgebirgslandschaften Nordrhein-Westfalens, wie auch an vergleichbaren Standorten anderer Bundesländer zu den am stärksten gefährdeten Lebensraumtypen: Im LIFE+ Projekt „Allianz für Borstgrasrasen“ werden sie in der nordrhein-westfälischen Eifel erhalten, regeneriert und wiederentwickelt. Die Natura2000-Gebiete: „Wiesen, Borstgrasrasen und Heiden bei Sistig“, „Manscheider Bachtal und Paulushof“ und „Baasemer Wald“ stellen die Kulisse dar, in der bis 2016 mit einem Gesamt-Budget von 2.6 Mio ¤ auf ca. 90 ha Fläche selten gewordene Lebensräume wiederhergestellt werden sollen.

Die Biologische Station im Kreis Euskirchen e.V. als koordinierender Zuschussempfänger bzw. als Projektträger, das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen als assoziierter Zuschussempfänger und der Kreis Euskirchen als Kofinanzierer haben sich partnerschaftlich Ziele gesetzt: